Question: Wo sehe ich mich in 5 Jahren lustige Antwort?

Warum sind persönliche Ziele wichtig?

Ziele helfen uns, motiviert zu bleiben und auch, die herausfordernden Zeiten zu meistern. Wenn Du Deine Ziele kennst, dann kannst Du Deine Aufmerksamkeit und Energie bewusst in die richtige Richtung lenken.

Auch die Morgenshow mit Tanja Rösner und Tobi Kämmerer - okay. Aber: Dieses witzig-witzig und hach wie finden wir uns selbst toll, kann einem echt auf den Nerv gehen.

Mir ist der Verkehrsservice ja sogar egal, aber es kann ja echt nicht sein, dass die zwei davon ablenken, ihn mit Witzeleien verquatschen. Den Wortblock so wie Kaugummi ziehen, den Wortanteil denn doch wirklich unnötig durch viel heße Luft erhöhen.

Zur jungen Kate Menzyk würde es noch eher passen daneben wäre es trotzdemaber die ja auch gern als Mutter inszenierte Tanja Rösner muss ja nicht den Pseudo-Kicher-Teenie geben.

Süße Texte an Freund: 70 perfekte texte für sie und ihn

Aber man sollte auch mal mit Sinn und Verstand, mit Maß und Ziel, handeln. Alles was Privatfunk ist, kann man eh getrost links liegen lassen. Und in der Summe bekommt man als nur etwas leicht anspruchsvollerer Gebührenzahler für sein Geld rein gar nichts mehr geboten.

Auf meine Einwände und Vorschläge, die Deinen sehr nahe kommen, reagieren die Herrschaften meist mit ausführlichem Eigenlob. Wenn ich dann nachfasse und insistiere, oftmals telefonisch, man möge doch bitte meine konkreten Fragen beantworten, setzen beim Führungspersonal oftmals seltsame Verständnisprobleme ein. So nach dem Motto: Auftrag, was ist das? Und nicht selten werden die zunächst redefreudigen Verantwortlichen dann sehr schmallippig.

Neben der Kritik hier im Forum kann ich nur jedem empfehlen, die Herrschaften direkt anzuschreiben. Ob Intendant, Wellen- oder Musikchef. Die Herrschaften haben ihre Meinung und da nützt alles Betteln und Flehen nichts mehr. Es ist wesentlich nervenschonender, wenn man seine eigene Konsequenz zieht, die Programme meidet und sich seine eigenen Alternativen sucht.

Die gibt es reichlich und man ist nun wirklich nicht mehr auf die deutschen Sender angewiesen. Es ist schade ums Geld, das man trotzdem überweisen muss, aber nur durch massiven Liebesentzug werden die Senderverantwortlichen vielleicht mal merken, dass sie in die falsche Richtung gesteuert haben. Dann dürfte es aber auch zu spät sein, die verlorengegangenen Zuschauer und Zuhörer wieder einfangen zu wollen.

Mit den Foristen alleine wird es da nicht getan sein. Es muss sich schon ein größerer Teil der Bevölkerung in Bewegung setzen. Aber man muss auch ehrlich sagen, dass eben diesem größeren Teil der Bevölkerung der bedauernswerte Zustand des Mediums Radio völlig irgendwo vorbeigeht. Lustige Petitionen bringen jedenfalls gar nichts. Man sehe sich die ehemaligen Initiativen mal an.

Die haben ihre Ziele leider! Die Sender müssen bei zu viel Gegenwind etwas zurückrudern, unternehmen allerdings auch nach wenigen Monaten den nächsten Anlauf und bringen dann ihre Ziele trotzdem durch.

Wo sehe ich mich in 5 Jahren lustige Antwort?

Du brauchst doch kein hr3 zu hören. Schalte doch mal von hr3 auf hr2. Zwischen 06:00 Uhr 10:00 Wo sehe ich mich in 5 Jahren lustige Antwort? 16:00 und 20:00 Uhr sehr gut hörbar. Keine Werbung, keine Verkehrsmeldungen, keine Staus, keine Blitzer. Sehr angenehme Moderatoren-Stimmen, nicht hektisch, kindisch oder albern, sondern reif, souverän und entspannend.

Es wird nicht nur klassische Musik gespielt, sondern auch ruhiger Wo sehe ich mich in 5 Jahren lustige Antwort?, Chanson und Liedermacher. Empfinde ich am Morgen nach dem Aufstehen als eine sehr passende Mischung. Die Themen sind interessant und ansprechend präsentiert. Ich bin auf das Programm gestoßen, nachdem ich seit Jahren in den Foren lese, wie schlecht hr1 und hr3 sind und mich daher weigere, diese Programme zu hören.

Rufbereitschaft

Aber irgendwie ändern sich die Zeiten. Der Dudelfunk ist jetzt so massiv, seelen- und inhaltslos, dass man die Flucht ergreift und sich dem zuwendet, von dem man noch vor 20 Jahren dachte, dass man es nie hören würde.

Hallo zusammen, als Radiofan und Forenneuling habe ich ein paar einfache Fragen an euch die mich schon länger interessieren: 1 Kann es sein, dass hr3 viel mehr Werbung sendet als z.

Wenn ja, warum macht das der hr so? Auch die Einspieler dazu finde ich persönlich nicht so optimal und bewegen mich eher dazu umzuschalten.

Korrigiert mich, sollte ich das falsch wiedergegeben haben. Ich glaube auch das es nicht echt ist, es klingt wie inszeniert und ist dadurch nach ein paar mal hören langweilig. Musikauswahl ist langweilig und insgesamt wie das Programm gemacht ist, mit Jingles die für mich zum Teil einfach nicht stimmig klingen.

Ich weiß Wo sehe ich mich in 5 Jahren lustige Antwort? wie man das nennt, aber jedes Mal, wenn ein Titel am Ende plötzlich unterbrochen wird und ein unrhythmisches Jingle mit der neuen weiblichen Station Voice kommt, stellen sich bei mir die Nackenhaare auf, denn es passt überhaupt nicht zusammen. In der Nostalgieecke hat neulich Jemand eine Playlist von 1985 vom Tagesprogramm von hr3 gepostet und meinte dann sie hätten jahrelang am Hörer vorbei gesendet. Da waren deutsche Titel dazwischen, die im Internet nicht mal gelistet sind.

Ich fand das Programm wirklich spannend und es ist schade, dass das heute nicht mehr so ist. Größtenteils liefen auch 1985 schon aktuelle Titel und bis auf 2 oder 3 Oldies waren das Alles Sachen, die entweder neu oder maximal 2 Jahre alt waren. Wenn ich das auf heute übertrage, wäre das ein Programm mit einer Mischung aus radioeins vom rbb und hr1 - offensichtlich auch mit wenig Rotation, richtige Superhits waren da nur wenige. Ich glaube, wenn hr3 noch immer so wäre, würde ich das öfter hören.

Die Moderatoren mag ich eigentlich doch noch ganz gerne, die haben schon Personality, so Leute sie Tobi Kämmerer erkennt man sofort und das hebt sich vom Privatfunk noch ein Bisschen ab, ich könnte das - wenn gute Musik laufen würde - gut anhören und konnte das früher - als noch gute Musik lief - auch, einfach eben weil die Moderatoren so angenehm waren und nicht so künstlich wie Roboter waren.

Auch die Station Voice was immer angenehm und die Claims mochte ich. Ok, Bodo Bach ging anfangs wirklich gut, aber meistens war das ja auch sowas Flaches wie Ankes Tanke. Ich hab mich da echt wohl gefühlt und die hatten nette Aktionen, wo ich gern zugehört habe und die das Programm bereichert haben. Manchmal kamen auch unerwartet Songs, die man auf einem Dudler nicht erwartet.

Die neuen Moderatoren kenne ich nicht. Ich habe schon seit über 10 Jahren kein hr3 mehr bewusst gehört, aber wenn ich mir überlege, dass die echt diesen ätzenden Wo sehe ich mich in 5 Jahren lustige Antwort? Fischer kurzzeitig rüber Wo sehe ich mich in 5 Jahren lustige Antwort? haben, der jeden Song mit künstlicher Spannung ankündigt, als würde gleich eine Atombombe explodieren und das Ding des Jahres kommen, obwohl es dann doch wieder nur ein 0815 Hit ist, dann kann ich mir gut vorstellen, dass die anderen neuen Moderatoren genau diesen Style fahren und dann möchte ich eigentlich nur brechen und hoffen, dass wenigstens auf hr2 und hr-Info die Gebührengelder vernünftig angelegt sind.

Über die viel zu kleine Playlist schweigen wir auch mal dezent, das war auch schon immer so.

Wo sehe ich mich in 5 Jahren lustige Antwort?

Das war nicht lustig, sondern höchstens hochnotpeinlich!

Reach out

Find us at the office

Dayberry- Antinucci street no. 75, 92993 Belfast, United Kingdom Northern Ireland

Give us a ring

Daan Hilger
+47 129 536 826
Mon - Fri, 9:00-17:00

Tell us about you