Question: Was kann man bei der Sirtfood-Diät essen?

Wie funktioniert Sirtfood Diät?

Die Sirtuin-Diät läuft in zwei Phasen ab: In den ersten drei bis vier Tagen wird die Kalorienzufuhr auf 1.000 Kalorien reduziert, die in Form von drei Säften und einer festen Mahlzeit aufgenommen werden. Danach sollte man sich auf 1.500 Kalorien pro Tag beschränken, die sich auf drei Malzeiten und einen Saft verteilen.

Was steckt hinter diesem neuen Ernährungskonzept — mit dessen erfolgreicher Umsetzung auch Stars derzeit für Schlagzeilen sorgen?

Welche Lebensmittel sind bei Sirtfood erlaubt? Wir bringen dich auf den neuesten Stand.

Sirtfood Diät, Sirt

Die gute Antwort zuerst: Die Sirtfood-Diät gilt auch als Genießer-Diät, denn dunkle Schokolade und Rotwein sind — zumindest in Maßen — erlaubt. Sirtuine sind eine Gruppe von Proteinen, die in unserem Körper die wichtigen Stoffwechsel- und Zellalterungsprozesse steuern. Sirtuine werden auch Stoffwechselbooster genannt.

Was kann man bei der Sirtfood-Diät essen?

Kein Wunder, dass so viele Prominente, auf diesen Foodtrend stehen — Abnehmen mit Sirtfood. Ziel ist es, möglichst viele Lebensmittel zu sich zu nehmen, die die Sirtuine in deinem Körper aktivieren. Den Stoffwechsel kurbeln bekanntermaßen gerbstoffhaltige Lebensmittel an. Der hohe Anteil an Polyphenolen, also Gerbstoffen in diesen Lebensmitteln scheint der Schlüssel zum Erfolg zu sein. Gerbstoffe aktivieren die verschiedenen Sirtuine im Körper und beschleunigen so den Fettabbau.

Diese sekundären Pflanzenstoffe finden sich vor allem in pflanzlichen Produkten. Kleines Manko: Pro Tag sind nur 1. An den ersten drei Tagen sollte man sich idealerweise auf 1. Mit einem grünen Smoothie in den Tag starten Fester Bestandteil der Sirtfood-Diät ist allmorgendlich ein grüner Smoothie — zum Ankurbeln der Fettverbrennung.

Was kann man bei der Sirtfood-Diät essen?

Hier stecken neben Aloe Vera über 20 verschiedene Obst- und Gemüsesorten drin — und damit viele wichtige Mikronährstoffe für deinen Organismus. Weitere Pluspunkte: ohne zugesetzten Zucker und nur schlappe 13 Kalorien pro Portion. Die Sirtfood-Diät setzt auf einen aktiven Stoffwechsel. Bestimmte Lebensmittel können diesen aktivieren.

Proteinhaltige Lebensmittel stehen im Mittelpunkt des Foodtrends in Sachen Gewichtsmanagement. Good to know: Forever bietet dir ein Ernährungsprogramm auf der Basis von nicht gentechnisch verändertem Soja-Eiweiß. Mit nur 95 Kalorien pro Portion und frei von Konservierungsstoffen.

Die Shakes versorgen deinen Körper mit den Vitaminen A, C, D, E, B1, B2, B3, B5, B6, B7, B12, Calcium, Folsäure, Kalium Phosphor, Selen, Mangan, Eisen, Jod, Kupfer und Magnesium.

Was kann man bei der Sirtfood-Diät essen?

Satte 99,7 Prozent reines Aloe-Vera-Gel und viel Vitamin C tragen zu diesem Wohlbefinden bei. Der schmackhafte Drink bildet ein Ernährungsprogramm auf Was kann man bei der Sirtfood-Diät essen? Basis von nicht gentechnisch verändertem Soja-Eiweiß. Auch als Zusatz- oder Zwischenmahlzeit geeignet. Erlebe und genieße die ganze Kraft der Aloe Vera. Unser Drink enthält 99,7 % reines Aloe-Vera-Gel mit einer frischen zitronigen Note, ist reich an Vitamin C, zuckerfrei und ohne Zusatz von Konservierungsstoffen.

Behutsam aus dem Blattmark der Aloe-Vera-Pflanze herausgelöst, gelangen die wertvollen Vital- und Nährstoffe direkt in dein Glas und tragen zur Aufrechterhaltung Was kann man bei der Sirtfood-Diät essen? normalen Immunsystem bei.

Reach out

Find us at the office

Dayberry- Antinucci street no. 75, 92993 Belfast, United Kingdom Northern Ireland

Give us a ring

Daan Hilger
+47 129 536 826
Mon - Fri, 9:00-17:00

Tell us about you