Question: Was kann man gegen Ungerechtigkeit auf der Welt tun?

Was kann ich gegen die Ungerechtigkeit tun?

Möglichkeiten, sich juristisch zu wehren:Sie können Widerspruch einlegen. ... Sie können klagen. ... Sie können über Online-Dienste Entschädigung fordern. ... Sie können sich beschweren. ... Sie können öffentlichen Druck machen. ... Sie können Unterschriften sammeln oder selbst eine Unterschriften-Aktion unterschreiben.More items...•Mar 11, 2021

Ein 19 jähriger Typ aus reichem Elternhaus hat ein einziges Mal Lotto gespielt und Was kann man gegen Ungerechtigkeit auf der Welt tun? Millionen gewonnen. Andere Menschen wachsen in Armut auf, andere verhungern sogar. Warum haben häufig Menschen Glück, die sich schon sehr glücklich schätzen können und auf das Geld nicht angewiesen sind? Genauso sieht das mit der Gesundheit aus - Einige werden 105, obwohl sie ihr ganzes Leben lang geraucht und gesoffen haben, andere werden nicht mal 5 Jahre alt.

Glaubt ihr, dass es wirklich einen Gott gibt? Warum sollte er solche Ungerechtigkeiten tolerieren? Hat das Leben überhaupt einen Sinn, wenn man weiß, dass sich Kämpfen nicht lohnt, da vieles auch einfach nur von Glück abhängt? Das beruht auf dem Gesetz der Anziehung. Das viele gewonnene Geld kann ebenso ein Lernprozess für jenen Gewinner sein: Wie verhält er sich und was macht er daraus?

Kein Mensch ist unverdient an seinem Platz!

So gehen erfolgreiche Menschen mit Ungerechtigkeiten auf der Arbeit um

Die Themen 'Lernprozess, Lernaufgaben, Karma etc. Glaubt ihr, dass es wirklich einen Gott gibt? Ich von meiner Seite bin von einer Gottesexistenz vollends überzeugt, aber diese Frage ist für diese Deine Überlegungen hier von sekundärer Art. Warum sollte er solche Ungerechtigkeiten tolerieren? Jeder sozial geprägte Mensch kommt immer zu solch einem Schluss: Ungerecht.

Dies hat auch mich immer beschäftigt gehabt in meiner Zeit als Christ. Selbst die christlich fundierte Argumentation dieser Ungerechtigkeiten gegenüber, diese seien Prüfungen Gottes, habe mich nicht befriedigt, denn hierbei lag immer die darauf aufbauende Frage offen: Warum jener und nicht dieser dem Hunger verfallen und weshab jenem und nicht diesem der Reichtum angediehen, wenn man zudem die Lehre vom einen einzigen Leben auf Erden heranzieht und zugleich die Kausalität beachtet: Jeder Wirkung liegt eine Ursache zugrunde.

Das heißt: Welche Ursache liegt der Lebenswirkung desjenigen vor, der in Armut und Hunger sein Leben fristen soll, und desjenigen, der sein Leben in Reichtum ausleben darf. Erst mit der tioefgründigen Beschäftigung Theosophischer Lehren, verschiedenen spirtuellen Werken und Weisheitslehren, mit philosophischer Literatur, mit Gott und desse Allliebe und Allgüte, mit den spirituellen Gesetzen und Lehren usw.

Im Gegenteil: Alles unterliegt einer gewissen Ordnung und Gerechtigkeit Gottes. Wie ich oben schon andeutete: Jeder Mensch befindet sich am richtigen Platz und Ort. Hat das Leben überhaupt einen Sinn, wenn man weiß, dass sich Kämpfen nicht lohnt, da vieles auch einfach nur von Glück abhängt? Allein schon die Aussage, man müsse im Leben 'kämpfen', beweist doch bereits eine Unwissenheit über den Sinn des Lebens: Dieser Sinn besteht eben nicht im Kampf, sondern in der Annahme des Lebens.

Der Sinn des Lebens besteht nicht in der Hinterfragung seines Lebens, sondern in der Annahme seines Lebens, besteht nicht an der Feststellung einer Sinnlosigkeit, sondern einer Sinnhaftigkeit des Lebens. Zwei ganz wichtige Aphorismen zum Schluss: Jeder ist des eigenen Glückes Schmied - und - Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott! Es lohnt sich darüber nachzudenken; vor allem im Kontext spiritueller Gesetze wie des Anziehungs- und des Resonanzgesetzes.

Was kann man gegen Ungerechtigkeit auf der Welt tun?

Wer kämpft, führt Krieg - mit seinen Fäusten. Das bringt mich nirgendwo hin. Ich bin überlegen, weil ich mir Wissen angeeignet habe. Viel Geld brauch ich nicht - ich komm mit ganz wenig klar. Und das noch mit Zufriedenheit.

Was kann man gegen Ungerechtigkeit auf der Welt tun?

Denn die ist das höchste der Gefühle! Die Natur kennt keine Gerechtigkeit. Das ist eine menschliche Erfindung, die es tatsächlich nur als Wort gibt.

Denn was ist denn wirklich gerecht? Das ist doch von Mensch zu Mensch zuweilen verschieden! Unser Gesetz versucht, so etwas wie Gerechtigkeit greifbar zu machen. Also leb Du Dein Leben so, wie es für Dich am besten ist. Dann musst Du nicht leiden, wenn ein Reicher im Lotto gewinnt. Du kannst ihm das gönnen. Und Was kann man gegen Ungerechtigkeit auf der Welt tun? zurücklehnen: Denn Dir geht es auch gut.

Was ist gerecht und was nicht? Als Gesellschaft sollte man aber dafür sorgen, dass jeder möglichst die gleichen Chancen hat, z. Aber eine Garantie gibt es natürlich nicht, das ist wahr. Warum sollte er solche Ungerechtigkeiten tolerieren? Wenn es aber einen geben sollte: was sollte er tun?

Da es immer subjektiv und wir aus religiöser Sicht wohl einen Freien Willen haben ist, wird er es kaum jedem recht machen können. Wenn man das berücksichtigt hat letztendlich ja jeder denselben Weg und der Startpunkt ist dann vielleicht gar nicht mehr so wichtig. Ein glücklicher Zufall ist nur ein Moment - was du daraus machst wieder eine andere Sache und zwar ein Prozess.

Ein Lottogewinn an sich ist sicher eine schöne Sache, macht aber alleine noch nicht glücklich und löst bei einem problemreichen Leben auch kaum alle Probleme. Was wäre letztendlich die Alternative? Das bringt dich ja auch nicht weiter oder? Glaubt ihr, dass es wirklich einen Gott gibt?

Warum sollte er solche Ungerechtigkeiten tolerieren? Als Mensch wünscht man sich natürlich Gerechtigkeit. Man hat als gläubiger Mensch das Vertrauen, dass es Gerechtigkeit geben wird, spätestens nach dem Tod.

Und natürlich kann man sich schon während des Lebens für Gerechtigkeit einsetzen. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.

Reach out

Find us at the office

Dayberry- Antinucci street no. 75, 92993 Belfast, United Kingdom Northern Ireland

Give us a ring

Daan Hilger
+47 129 536 826
Mon - Fri, 9:00-17:00

Tell us about you